15.01.2019

Aufruf zum Spaziergang im Teutoburger Wald - Zeichen gegen die Rodung für die Zementindustrie

Laut der Bürgerinitiative Pro Teuto handelt es sich aktuell um ca. 30 ha Waldmeister-Buchenwald.

Aus dem Regionalrat wissen wir, dass die schwarz-gelbe Landesregierung nach Möglichkeiten sucht, um weitere Flächen für den Kalkabbau freigeben zu können. So soll die EU prüfen, ob für einige FFH-Naturschutzflächen der Schutzstatus aufgehoben werden kann. Das ist rückwärtsgewandte Politik gegen die wir uns wehren!

Die BI Pro Teuto hat für Sonntag zum Neujahrsspaziergang im Teutoburger Wald eingeladen.
Wir haben uns in Absprache mit der BI pro Teuto entschieden, gemeinsam unter #teutobleibt offen zu diesem Spaziergang einzuladen. Lasst uns den Spirit aus dem Hambacher Wald in den Kreis Steinfurt holen. Los geht es um 12 Uhr am Sonntag, 20. Januar 2019. Treffpunkt mit der BI pro Teuto ist am Wanderparkplatz Sudenfelder Straße (Wanderparkplatz Sudenfelder Straße / Lengerich, Richtung Sudenfeld / Hagen aTW.).

Nach dem Regen der letzten Tage ist festes Schuhwerk sicher ratsam. Der Spaziergang wird von der BI geplant und durchgeführt. Da der Wanderparktplatz nur begrenzte Kapazitäten hat, bitten wir dringend um die Bildung von Fahrgemeinschaften und das Ausweichen auf Parkplätze in der Umgebung. DANKE!

URL:http://www.gruene-kreis-steinfurt.de/news/news-detail/article/aufruf_zum_spaziergang_im_teutoburger_wald_zeichen_gegen_die_rodung_fuer_die_zementindustrie/